zurück

 

 

Fußball-Stadtmeister 2014!

April 2014

 

Der ältere Jahrgang unserer Fußball AG konnte die diesjährige Stadtmeisterschaft für sich entscheiden.


In einem spannenden Spiel setzte sich unsere ersatzgeschwächte Mannschaft überraschend deutlich mit 5:2 gegen die Pestalozzi – Schule durch.
Im Remscheider Röntgenstadion zeigte unser Team eine geschlossene Mannschaftsleistung und hielt sich über die gesamte Dauer des Spiels an die zuvor besprochenen Vorgaben.


Dieser Sieg berechtigt nun zur Teilnahme an der Regierungsbezirksmeisterschaft, die noch in diesem Schuljahr stattfinden wird. Hierfür wünschen wir unserer Mannschaft schon mal viel Erfolg.

 

Stadtmeister 2014 1
Stadtmeister 2014 1

 

 


Wir sind Bergischer Meister!

März 2014

 

Unsere Fußball-Schulmannschaft (Jahrgang 2000 und jünger) hat zum ersten Mal die Bergische Meisterschaft in Wuppertal gewonnen. Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistungen konnten wir uns gegen fünf Schulen aus Wuppertal und Solingen durchsetzten und am Ende den begehrten Wanderpokal in Empfang nehmen.

 

Aus 10 Spielen holte unser Team starke 23 Punkte (7 Siege, 2 Unentschieden, 1 Niederlage) und erzielte dabei 29 Tore. Hier eine Übersicht der Torschützen:


Kilian, Nino: je 9
Yannick:          5
Bilal:                4
Mitchell, Nick: je 1

 

Besonders hervorzuheben ist, neben der fairen und engagierten Spielweise unseres Teams, die sehr gute Leistung von Torwart Salvatore.


Fußball1Fußball2

 

 

 


Mountainbike AG beim MTB-Cup

September 2013

 

Am Sonntag, dem 29. September, traten wir mit vier Schülern der Heinrich-Neumann-Schule beim Mountainbike-Rennen „5. Adler MTB CUP 2013“ in Remscheid/Reinshagen an.


Wir starteten bei schönstem Sonnenwetter in den beiden Rennklassen U 11 und U 13. Es waren jeweils 30 bis 40 Rennfahrer am Start. Die Teilnehmer kamen zum Teil aus ganz Deutschland und sogar aus den Niederlanden.

Als die Startaufstellung erfolgte, stieg die Nervosität und Anspannung der Schüler spürbar. Auf ein Signal hin begann das Rennen. Nach einer ersten Einführungsrunde hatte sich das Teilnehmerfeld schon ganz gut entzerrt, so dass die zweite und dritte Runde über einen Vario-Parcours führte. Hier mussten die Rennfahrer über Hindernisse fahren und Geschicklichkeitsaufgaben erledigen.


Die Strecken waren sehr anspruchsvoll und jeder kam richtig an seine körperlichen Grenzen. Um so schöner war es, dass alle Schüler im Ziel ankamen.

Zur Freude aller Teilnehmer haben wir als Heinrich-Neumann-Schule den „Preis der teilnehmerstärksten Schule“ aus Remscheid gewonnen und konnten damit unsere AG-Kasse ein wenig aufbessern.

 

Adler1
Adler2
Adler3 Adler4



Berufsorientierungsfahrt 2013

08-11. Juli 2013

 

Am 08.07.13 starteten unsere Schülerinnen und Schüler der Klasse 8 in Begleitung ihrer Klassenlehrer und Berufswahlkoordinatoren zur diesjährigen Berufsorientierungsfahrt nach Paderborn in das Technologie- und Berufsbildungszentrum Paderborn (tbz).   


Direkt bei der Anreise in der Jugendherberge Paderborn wurden wir von den Teamern des tbz Paderborn freundlich in Empfang genommen und im Einstiegsprogramm setzten sich die Schüler mit ausgewählten Handwerksberufen auseinander. 


Nachmittags galt es die Teamfähigkeit der Klasse unter Beweis zu stellen. Die Aufgaben schienen zunächst als Gruppe nicht immer lösbar, geschafft haben sie dann doch alle!  Zudem bot das sonnige Wetter beste Voraussetzungen für eine gute Stimmung im Paderpark.

 

Camp1
Camp2
Camp4
Camp4

Die nächsten zwei Tage verbrachten die Schüler in den Ausbildungs-Werkstätten des tbz Paderborn. Hier durfnten sie den Ausbildungsalltag selbst gewählter Handwerksberufe mal genauer anschauen und erleben. So gab es die Gelegenheit in den Bereichen des  Bäcker-, Friseur-, Maurer-, Metall-, Maler- und Schreinerhandwerks einige Aufgaben zu erledigen, oder aber auch eigene kleine Werkstücke, Frisuren oder Backwaren herzustellen.

 

Einen gelungenen Abschluss des Berufsorientierungscamp konnten die Schüler am 4. Tag  im Hochseilgarten in Paderborn erleben. Hier kam der ein oder andere Schüler und Lehrer durchaus an seine Grenzen, oder forderte sie sogar mutig heraus.

 


Camp5
Camp6

Die Klassenfahrt ist seit sechs Jahren ein fester Bestandteil der Berufwahlsorientierung an der Heinrich-Neumann-Schule. Unterstützt wurde die Schule bisher von der Stiftung Partner für Schule und ihrer Initiative „Zukunft fördern. Vertiefte Berufsorientierung gestalten“.

 „Zukunft fördern. Vertiefte Berufsorientierung gestalten“ ist eine Initiative zur Unterstützung der Berufs- und Studienorientierung aller allgemeinbildenden weiterführenden Schulen Nordrhein-Westfalens. Finanziert wird die Initiative durch die Regionaldirektion Nordrhein-Westfalen der Bundesagentur für Arbeit und das nordrhein-westfälischen Ministerium für Schule und Weiterbildung. Finanziell unterstützt wird das Projekt durch das Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen und den Europäischen Sozialfonds.

Wir hoffen sehr, dass wir auch in Zukunft auf Unterstützung für die Förderung der Berufswahlorientierung an der Heinrich-Neumann-Schule zurückgreifen können, wenn diese Programme im Rahmen des neuen Übergangsystems Schule – Beruf in NRW „Kein Abschluss ohne Anschluss“ kommunal koordiniert werden sollen.

 



Entlassung 2013

05. Juli 2013

 

Entlassschueler2013

 

Am Ende des Schlujahres verabschiedeten wir uns von 7 Schülerinnen und Schülern, die mit unterschiedlichen Abschlüssen entlassen wurden. In der Aula versammelten sich Eltern, Angehörige, Lehrerinnen und Lehrer, der Schülersprecher und natürlich die Abschlussschüler, um das Ende ihrer zehnjährigen Schulzeit zu feiern.

Die gesamte Heinrich-Neumann-Schule wünscht den entlassenen Schülern viel Erfolg und alles Gute für den neu begonnen Lebensabschnitt.

 

 


Tauchen am Hitdorfer See

Juli 2013

 

Tauchgruppe

 

Zum Abschluss der „Tauchsaison“ an der Heinrich-Neumann-Schule“ haben sich die Schüler des Nachmittagsangebotes „Pümb“ in den Hitdorfer See gewagt. Unter kompetenter Leitung von Mario Jauch (Tauchschule „Fun Under Pressure“) und in Begleitung zweier tauchender Lehrer verbrachte die Gruppe einen schönen Vormittag am und im See.  Nach regelmäßigen Übungseinheiten im Schwimmbad waren die Schüler so weit in ihren Fähigkeiten gefestigt, dass sie ohne Probleme den Schritt ins große Gewässer meisterten. Mit gegenseitiger Unterstützung schafften es alle in ihre Ausrüstung, um dann unter Wasser reichlich Interessantes zu sehen. Neben Flusskrebsen und anderem Kleingetier tummelten sich nahe dem Uferbereich einige große Spiegelkarpfen und auch der ein oder andere Aal herum. Alle waren sehr beeindruckt! Nach dem Tauchgang wollte keiner so schnell das Wasser verlassen und es blieb noch Zeit für eine kleine Wasserschlacht und „Kunstturnen“J! Ein großes Dankeschön an die Tauchschule, ohne deren Unterstützung ein solches, für unsere Schüler sehr wertvolles Projekt nicht zu realisieren wäre!

 

Abschlusstauchen2 Abschlusstauchen3

 

 

zurück